Phone0049 (0)2104 958940 info@espritvillas.cominfo@espritvillas.com

persönliche Beratung Montag - Freitag 9:00 - 17:00

Sportmöglichkeiten in der Toskana

Die abwechslungsreiche Natur der Toskana bietet beste Bedingungen für sportliche Aktivitäten. Das ganze Jahr über kann man hier Freizeitsport wie Wandern oder Radfahren betreiben. Natürlich kommt auch der Wassersport nicht zu kurz; im Winter und Frühling kann aufgrund des Schnees sogar Wintersport wie Skifahren betrieben werden. Auch Golfer kommen in der Toskana voll auf ihre Kosten. Tennis wird in vielen touristischen Einrichtungen angeboten. Aber auch der passive Sportler kommt in Italien nicht zu kurz. Es gibt jede Menge erstklassige Sportevents zu sehen, wie den Fußball der Seria A, Basketball auf europäischem Spitzenniveau und viele spannende Pferderennen!

Wandern
Wanderer kommen in der Toskana voll auf ihre Kosten – wohl jeder Besucher legt in mittelalterlichen Gassen und Palazzi etliche Kilometer zurück. Es lohnt sich jedoch auch, die Füße einmal in die ursprüngliche Natur zu lenken, in die Wiesen und Wälder, Berge und Täler der Region. Oder begeben Sie sich auf die alten Pfade der Römerstraße Via Cassia. Entlang der Strecke laden mittelalterliche Orte wie Seggiano, Castel del Piano, Abbadia San Salvatore, die Festungsstadt Piancastagnaio oder Arcidosso zum Verweilen ein.

Radfahren
Für Radfahrer hat die herrliche Hügellandschaft der Toskana einiges zu bieten. Die abwechslungsreichen Landschaften erlauben gemütliches Radeln ebenso wie rasantes Mountainbiken. Stille Täler, raues Gelände und kleine Nebenstraßen lassen die Herzen der Fahrradfans höher schlagen. Von Montecatini kann man sich beispielsweise auf eine Tour entlang an Olivenhainen über Vinci begeben, dem Geburtsort von Leonardo da Vinci. Auch die 50 km weite Strecke vom mittelalterlichen Lucca mit seiner beeindruckenden Stadtmauer zum See von Massacciuccoli und weiter nach Pisa zum berühmten schiefen Turm ist eine Überlegung wert. Die typisch toskanische Landschaft mit sanften Hügeln und Zypressen kann auf der Tour von Casciana Terme bis San Gimignano erleben. Von dort aus sind es dann nur noch 45 km bis Siena. Großer Beliebtheit bei Mountainbikern erfreut sich die Maremma-Region im Süden der Toskana. Off-road Mountainbiker sollten einen Abstecher in die Monti Metaliferi oder das Chianti-Gebiet machen, hier erwarten sie ein Terrain mit anspruchsvollen Geländepassagen.

Golf
Auch in der Toskana erfreut sich der Golfsport immer größerer Beliebtheit. Hier können Sie inmitten einer berühmten Kulturlandschaft den Schläger schwingen. Die Kombination aus Naturerlebnis, Ruhe und sportlicher Aktivität sind wirklich einzigartig.
Ein breites Angebot an Golfplätzen rundet das Erlebnis ab: In Montaione, Tirrenia, Prato, Monsummano, Terme, Scarperia, Punta Ala, Gavorrano, Gassina und Pietrasanta befinden sich ingesamt neun Plätze mit achtzehn Löchern. Acht Golfplätze mit neun Löchern findet man dagegen in Portoferraio, Poppi, San Miniato, Fonteblanda, Montelupo, Tirrenia, Quarrata und Bagno A Ripoli. Daneben laden noch sechs Übungsplätze in Pietrasanta, Florenz, Vicopelago, Sovicille, Sienna und Arezzo dazu ein, den eigenen Abschlag zu verbessern.

Reiten
Aus einer anderen Perspektive erleben Sie die Schönheit der Toskana auf dem Rücken eines Pferdes. Die Einheimischen wissen diesen Umstand schon seit langer Zeit zu schätzen; die Pferdezucht und der Reitsport blicken hier auf eine lange Tradition zurück. Wer noch nie auf einem Pferderücken gegessen hat, kann dies im Reitzentrum am Monte Amiata in einem Schnupperkurs nachholen.

Wassersport
Aktivitäten wie Surfen, Tauchen und Baden finden im klaren Wasser des tiefblauen Tyrrhenischen Meeres ihre Rahmenbedingungen. Aber auch per Boot lässt sich die Küste auf einzigartige Weise erkunden, das Tyrrhenische Meer gilt als reizvolles Segelrevier. Über 15.000 Liegeplätze stehen hier bereit, wobei sich eine der schönsten Anlegestellen nur wenige Kilometer vor der toskanischen Küste auf der Insel Elba befindet. Dorthin wurde Napoleon nach seiner Abdankung als französischer Kaiser verbannt. Einen Segeltörn Wert sind auch die um den Monte Argentario gelegene Halbinsel Giglio im Süden oder die nördliche Insel Capraia. Der Wind weht im toskanischen Segelgebiet hauptsächlich aus westlicher Richtung. Für Taucher ist der Monte Argentario aufgrund seiner ihn umgebenden facettenreichen Unterwasserwelt sehr attraktiv.